Die Geschichte

Bis vor fünf Jahren wurde in Caúna nur Zuckerrohr und Kokospalmen angebaut. Heute verfügt die Farm über Produktionsflächen für Biolebensmittel, die in Polykulturen angebaut werden. Hinzu kommt lokales Handwerk und künftig – falls es die Umstände erlauben – neue Stadtquartiere, Hotels für Öko-Tourismus und ein grosses Naturschutzgebiet. Kerngedanke ist immer die Kombination verschiedener Unternehmen und Aktivitäten, die sich gegenseitig schützen und weiter entwickeln.